Ich komme zu Euch. Und bringe mein Programm mit.
"Der Abendgang des Unterlands" heißt es.


"Ein großer, sehr gescheiter Spaß mit Tiefgang,
bis hin zum Memento-Mori-Zugabenlied.“
Süddeutsche

"Immer schon mochte man Groebner schätzen als einen der wahrhaft glänzenden Schauspieler unter den Brettlkünstlern, der das literarische Kabarett Wiener Schule auf ebenso charmante wie schwarzhumorige Weise mit einer Form des Typenkabaretts zu verbinden weiß, wie man es auf deutschen Kleinkunstbühnen sonst eher selten sehen kann." - Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Kein Grund zur Panik, so machen die letzten Tage
der Menschheit Spaß. Apokalypse – wow!“
Münchner Merkur

"Groebner ist eine vergnügliche, den Nerv der Zeit schön persiflierende Tour durch die Verfallsgeschichte, die Welt der Untergangsszenarios und Verschwörungs-Grotesken gelungen.“
Wiener Zeitung

"Auf eine Wahrheit kann man sich jedenfalls immer verlassen: schlechte Zeiten, gutes Kabarett.“
Die Presse

Nächster Auftritt: 20.10.2018 in FEUCHT

Aktuelle Kolumne in der Wiener Zeitung

Artikel in der FAZ

Bayern 2 "Zugespitzt"

DATENSCHUTZ