Severin Groebners Newsletter
DER Verklärbär - Severin Groebener

Blog - Tag 3




Die Britische Virus-Variante heißt in Großbritannien überraschender Weise gar nicht britische Variante, sondern die Briten nennen es nach der Grafschaft, wo es zuerst aufgetreten ist, also: „Kent-Variante“. In Kent aber - so nehme ich an - wird es wohl nach der Stadt des ersten Auftretens genannt werden, also zum Beispiel „Canterbury-Mutation“. In Canterbury jedoch wird es wohl nach dem Stadtteil heißen, wo es erstmals nachgewiesen wurde, zum Beispiel „Saint Martin-Variante“. Im Stadtteil hingegen, nennen sie das Virus nach der Straße, wo der erste Patient, der von der Virusvariante befallen worden ist, gelebt hat (vielleicht „Windmill-Road-Virus“). In der Straße aber nach der Hausnummer, die „Disease of Number 7“, im Haus aber nach dem Patienten („Johns Cold“) und so sind alle glücklich. Denn die Kranken sind immer die anderen.